Seniorenzentrum Stadtweide
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Seniorenzentrum Stadtweide

Das Seniorenzentrum Stadtweide in Rostock. Die Einrichtung hat 108 Plätze in 76 Einzelzimmer und 16 Doppelzimmer.

Seniorenzentrum Stadtweide

Besonders reizvoll ist der von allen Seiten umschlossene, große und sehr attraktiv gestaltete Innenhof des Hauses.

Seniorenzentrum Stadtweide

Das Seniorenzentrum Stadweide liegt am südwestlichen Stadtrand von Rostock.

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Seniorenzentrum Stadtweide
Am Richtfunkturm 1
18059 Rostock

Telefon: 0381 / 440 36 0
Fax: 0381 / 440 36 265
E-Mail: stadtweide@awo-rostock.de

 

Pflegeeinrichtungen und Pflegedienst der AWO Rostock

Pflegewohnen "Am Wasserturm"
Pflegeheim "Haus am Bodden"
Ambulanter Pflegedienst Rostock
Alternative WohnOase
WG für demenziell Erkrankte

Farbenfrohes Sommerfest im Seniorenzentrum Stadtweide in Planung

Am 10. Juli möchten wir im Innenhof ein buntes Sommerfest mit lebhaften Sinneseindrücken gestalten. Nach der gefühlt „graueren“ Coronazeit, die hoffentlich am Abklingen ist, haben wir uns alle Schönes für die Seele verdient. So basteln und proben wir Mitarbeiter, um unseren Senioren ein selbst gestaltetes Programm darzubieten. Im Vorfeld wollten wir gern erfahren, was sich die Bewohner/innen denn vom ihrem Sommerfest erwarten. Die Wünsche möchten wir gern – soweit möglich – mit einbeziehen. Leider können Angehörige nur am Vormittag des 10.07. zu Besuch kommen. Es gelten weiterhin die Besuchsregelungen mit Einschränkungen.

Weiterlesen ...

Alle Vögel sind schon da…

…neben den acht geschlüpften Entenküken und dem zahmen Hofkaninchen Eddie gibt es in diesem Sommer einen neuen Blickfang für unseren Innenhof. Eine interessante Außenvoliere für unsere Kanarienvögel und Zebrafinken war bereits ein lang gehegter Wunsch. Zudem wollten wir unseren Ziervögeln aus den Käfigen in den Fluren ein schöneres Heim schaffen. Im Mai ergab sich das Glückeiner privaten Spende. Aus einer Gartenanlage in Güstrow bot eine ältere Dame unserer Einrichtung die blaue selbstgebaute Holzvoliere an. Unser Team der Haustechnik zerlegte diese in ihre Einzelteile und baute sie aufwendig in Stadtweide wieder auf. Im hinteren Teil können die derzeit drei Vogelarten bei Kälte Unterschlupf finden. Wir wünschen unseren Senioren viel Freude beim Zuhören und Beobachten!

Weiterlesen ...

Information für Angehörige: Besuchssituation in AWO-Pflegeeinrichtungen

Liebe Angehörige, liebe Bewohner*innen,

wie Sie bereits den aktuellen Nachrichten entnehmen konnten, werden die Besuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen schrittweise gelockert. Wir verstehen durchaus, dass Sie nach so einer langen Zeit endlich ihre Angehörigen sehen und Zeit mit Ihnen verbringen möchten.

Wir teilen Ihnen auf diesem Weg mit, dass es speziell zum Thema Besuchszeiten noch keine verbindlichen Regelungen gibt. Sobald wir für alle Beteiligten den größtmöglichen Infektionsschutz sicherstellen können, werden wir Sie und Ihre Angehörigen darüber informieren.

Nach wie vor bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Videotelefonie an. Sprechen Sie uns dazu gern an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Ihre Einrichtungsleitungen der AWO-Pflegeeinrichtungen

Pflegeheim „Haus am Bodden“, Pflegewohnen „Am Wasserturm“, Seniorenzentrum Stadtweide sowie die Alternative WohnOase

Weiterlesen ...

Danke! Kuchenspende für das Team des Seniorenzentrum Stadtweide in Rostock

Besonders in diesen Zeiten halten wir zusammen. Auch innerhalb der AWO zeigen wir Solidarität. Die Mitarbeiter*innen der Mutter-Kind-Kurklinik aus Kühlungsborn haben mit viel Liebe Kuchen gebacken und diese dann an verschiedene AWO-Einrichtungen verteilt. In diesem Fall ging der Kuchen an das AWO-Team des Seniorenzentrum Stadtweide. Mit dieser Karte bedankt sich das ganze Team herzlich für diese Geste! 

Weiterlesen ...

Fensterkonzert in Zeiten von Corona

Das „DUO FEDERLEICHT“ möchte zusammen mit dem Seniorenzentrum Stadtweide ein solidarisches Zeichen setzen. Am Mittwoch, 01. April, werden die zwei Musiker nachmittags ein Repertoire aus Musik der 20er Jahre und anderen fröhlichen Hits außerhalb der Einrichtung gut hörbar darbieten. An den zwei langen Hausseiten (zu den Gärten und zum Wald hin) können die Senioren dann aus ihren Zimmern heraus der kulturellen Aufheiterung beiwohnen. Gleichwohl können auch die besuchenden Angehörigen und Anwohner dem kostenlosen Konzert genussvoll lauschen. Wir freuen uns sehr auf diese großartige Idee und Abwechslung in dieser herausfordernden Zeit.

Weiterlesen ...

Besuch von AWO-Präsident Wilhelm Schmidt in RostockAm 24. August 2016 besuchte der Präsident des AWO-Bundesverbandes Wilhelm Schmidt die AWO Rostock.
In Begleitung des Kreisvorsitzenden Christian Kleiminger, seines Stellvertreters Rainer Albrecht und des Geschäftsführers Sven Klüsener informierte er sich zunächst über die Arbeit des sozialpädagogischen Fanprojekts in der Wismarschen Straße. Die Mitarbeiter stellten die Arbeit des seit 2007 arbeitenden Angebotes der AWO Rostock vor.

Im Anschluss daran stand ein Gespräch mit den Beschäftigten der AWO-Migrationsdienste in Lütten Klein auf dem Programm. Ein wichtiges Thema dabei war die gegenwärtige Situation der auch in Rostock angekommenen Geflüchteten.

 

Ankuendigung BlowboysAm Samstag, 10. September 2016, lädt das AWO Seniorenzentrum Stadtweide alle musikbegeisterten Senioren, Angehörigen, Anwohner und Interessierten zu einem stimmungsvollen Nachmittag mit der jungen Rostocker Shantyformation „Blowboys“ recht herzlich ein.

 

GrillfestNach dem verregneten Sommerfest Anfang Juli hatten wir beim Grillfest am 23. August mehr Glück! Am Nachmittag haben wir ganz viel Sonne abbekommen. Bei Klaviermusik und anschließend toller Unterhaltung von und mit „Helmut ut Rostock“ genossen unsere Senioren und Gäste bei Eis, Glücksradspielen, Rollatortanzvorführung und der Grillwurst mit Nudelsalat einen herrlichen Sommernachmittag im Hof.

SommerfestAm Freitag den 8. Juli begingen wir unser jährliches, bunt angekündigtes Sommerfest im Innenhof. Trotz Bedenken über künftiges Sonnendefizit mit möglicherweise nassen Überraschungen wurde entschieden, Zelte und Dekoration im Hof nicht ungenutzt zu lassen und den Nachmittag mit dem Kaffeetrinken dort zu beginnen. Das klappte soweit ganz gut, denn unsere lieben Küchenmitarbeiterinnen hatten, wie so oft, einen Stand gestaltet und für den kulinarischen Rahmen bis hin zum abendlichen Grillen gesorgt. Doch der Reihenfolge nach: Kaum gemütlich unter den Arkaden und Zelten Platz genommen, setzte er erbarmungslos ein - der Platzregen. Doch wir wären keine waschechten Hanseaten, wenn uns das bisschen Wasser sogleich verscheucht hätte! Schon gar nicht Akkordeonspieler Herrn Röber und unsere liebe Frau Wolfram am E-Piano – sie harrten aus und musizierten fröhlich weiter. Dafür ein warmes „Dankeschön“!!!

Gross Klein fuer alle webAufgrund der aktuellen Situation in Rostock Groß Klein sind sich alle Träger, Institutionen und auch viele AnwohnerInnen im Stadtteil einig darüber ein Zeichen zu setzen.

Der Stadtteil ist offen für alle Menschen, gleich welcher Nation, Religion und/oder Orientierung.